Informationsbedarf bestimmen

Durch den riesigen Informationsbestand im Internet und vor allem durch den einfachen Zugriff darauf, werden traditionelle Informationsquellen immer mehr in den Hintergrund gedrängt.

Doch bei der Suche nach Informationen im Internet ist Vorsicht geboten. Trotz dem riesigen Angebot an Informationsbeständen verschiedenster Anbieter kann man nicht davon ausgehen, dass die im WWW zugänglichen Informationen immer vollständig, richtig, objektiv oder professionell sind. Dies kann z. B. in medizinischer, juristischer oder finanzieller Hinsicht zu fatalen Folgen führen. Deshalb lohnt es sich, sich vor jeder Recherche intensiv Gedanken über Art, Umfang und mögliche Quellen der gewünschten Informationen zu machen.

Anhand einiger Vorüberlegungen zum Informationsbedarf sollten die folgenden Aspekte geklärt werden:

  • Ist es überhaupt sinnvoll, im Internet zu suchen?
  • Wo und bei welchen Internet-Diensten könnte die gesuchte Information veröffentlicht sein?
  • Will man sich in ein neues Themengebiet einarbeiten (hohe Anzahl nachgewiesener Web-Seiten) oder sucht man gezielt nach einer bestimmten Information (hohe Anzahl relevanter Web-Seiten unter den nachgewiesenen Seiten)?
  • Ist das Thema schwer oder leicht eingrenzbar?
  • Möchte man nur Neues zu einem Thema erfahren oder laufend darüber unterrichtet werden (z. B. über Google Alerts)?