Technik

 

Start mit FAST

BASE wurde mit der Technologie der norwegischen Firma FAST entwickelt, die seit 2008 Microsoft gehört. FAST hatte sich bereits als Plattform für Dienste wie AllTheWeb, Scirus oder FirstGov u.a. bewährt [13]. Im Projekt BASE konnten die Vorteile von Suchmaschinentechnologie wie eine einfache, „google-ähnliche“ Nutzung, hohe Performanz, Volltextsuche und eine hohe Relevanz der Suchergebnisse umgesetzt werden. Gleichzeitig wurden die aus der Datenbankwelt bekannten Vorteile bibliographischer Suchaspekte und eine hohe Datenqualität berücksichtigt [14].

 

Weiterführung mit Lucene/Solr

2011 wurde von FAST auf die Open Source Software Lucene/Solr der Apache Software Fondation umgestellt [15].
Die beiden Komponenten, Lucene und Solr, basieren auf der Programmiersprache Java. Lucene stellt die Indexierungs- und Suchtechnologie bereit. Während es sich bei Solr um eine Serverplattform handelt, die in ihrem Herzstück mit Lucene-Hauptkomponenten verwendet [16; 17].

Die Anwendung ist strikt getrennt in Backend (basierend auf Suchmaschinentechnologie der Apache Software Fondation) und Frontend (Open Source Software VUFind) [15].