Google Scholar

Logo Google Scholar

Stärken von Google Scholar sind neben der Zitationsanalyse, der Geschwindigkeit, der einfachen Suchoberfläche und der Kompatibilität mit jeglichen Browsern und Betriebssystemen die umfangreiche Quellenbasis und die kostenlosen Volltexte.

Das Wichtigste in Kürze:

Die Suchmaschine Google Scholar will wissenschaftliche Publikationen besser auffindbar machen und deren Wichtigkeit so bewerten, wie es Forscher tun würden.

URL:http://scholar.google.com
Zielgruppe:Lernende, Studierende und Forschende
Themengebiet:multidisziplinär
Geographische Abdeckung:weltweit
Sprache:beste Abdeckung in Englisch; Suchoberfläche in 43 Sprachen verfügbar, wobei Englisch deutlich mehr Funktionalitäten bietet
Dokumenttypen:diverse Texttypen: Zeitschriftenaufsätze (peer-reviewed), Bücher, Konferenzbeiträge, Preprints, Reports, Diplomarbeiten, Seminararbeiten etc.
Aktualität:unbekannt

Merkmale:

  • kurze Antwortzeiten
  • einfache, intuitive Suchoberfläche
  • umfangreiche Quellenauswahl
  • erschliesst Internetquellen des "Deep Web"
  • gruppiert verschiedene Versionen einer Forschungsarbeit (z.B. Preprint, Konferenzpapier und Zeitschriftenartikel) als ein Treffer

Kritik:

  • Abdeckung nicht transparent
  • Index hat viele Fehler
  • Boolesche Operatoren funktionieren nicht einwandfrei – Wildcards nicht möglich
  • Auswahlkriterien für wissenschaftliche Literatur unklar
  • Beschränkung auf Indexierung von Volltexten