Betreiber

Google Scholar ist die akademisch ausgerichtete Suchmaschine der Firma Google Inc.

Geschichte

Ausgangspunkt von Google Scholar waren die Volltext-Bestände aus dem Projekt CrossRef. Google indexierte diese Datenbestände und stellte sie über eine typische Google-Oberfläche bereit [1]. 2004 ging Google Scholar als englische Betaversion online und bietet seit 2006 auch eine deutsche Suchoberfläche an. [2]

Kooperationen

Google Scholar kooperiert mit zahlreichen Organisationen und Unternehmen im wissenschaftlichen Umfeld. Eine öffentliche Liste der Partner existiert bis heute nicht. Bekannt ist, dass Fachverlage wie Blackwell, Nature Publishing Group oder Springer-Verlag aber auch Fachgesellschaften wie die Association for Computing Machinery (ACM), das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) oder das Institute of Physics zu den Partnern zählen. [1]

Aufgrund der Beliebtheit von Google Scholar haben auch renommierte Verlage wie Elsevier und die American Chemical Society (ACS) begonnen, Google Scholar Zugang zu Teilbeständen ihrer Publikationen zu gewähren [3]. Weiter ist über das Library-Links-Programm der Zugriff auf die lizenzierten Daten von Bibliotheken in verschiedenen Ländern und die Bestände des Open WorldCat von OCLC möglich (vgl. http://scholar.google.com/scholar_preferences).