Suchergebnisse

Ranking

Es wurden keine Informationen dazu gefunden, wie das Ranking funktioniert. Fitzpatrick [7] vermutet, dass es mit der Wortzählung in Titel und Abstract sowie der Art des Treffers zusammenhängt.

Ergebnisdarstellung

Der Aufbau der Trefferliste braucht Aufmerksamkeit und etwas Geduld: WorldWideScience präsentiert eine erste Trefferliste, führt im Hintergrund die Suche fort und fragt anschliessend, ob die zusätzlichen Treffer in die Trefferliste eingebaut werden sollen. Die Zustimmung löst ein Re-Ranking der Treffer aus.

Pro Seite werden 10 Treffer dargestellt. Die gelben Sterne neben dem Titel geben an, wie relevant ein Treffer ist. Neben dem Titel werden die Autoren, das Aufnahmedatum, der Beginn des Abstracts und der Anbieter aufgeführt. Mit einem Klick auf den Titel gelangt man zur Titelanzeige der jeweiligen Datenbank.

Verarbeitung

WorldWideScience stellt diverse Arten der Trefferverarbeitung zur Verfügung. Nicht alle werden auch bei Multilingual WorldWideScience bereitgestellt.

Die Trefferliste kann alternativ nach den Kriterien Datum, Titel oder Autor sortiert werden. Die Treffer können mit weiteren Suchbegriffen oder durch Auswahl einer spezifischen Quelle eingegrenzt werden. Ausserdem finden sich auf der linken Seite Cluster, mit deren Hilfe die Treffer gruppiert werden. So kann nach Topics, Authors, Publications oder Dates eingeschränkt werden. Bei Multilingual WorldWideScience gibt es keine Clusters. 

Die Anzahl Treffer pro Datenbank kann als Zusammenfassung angezeigt werden. Durch Registrierung bei WorldWideScience ist es möglich, Alerts zu erhalten, wenn sich ein neues Dokument zu einem Suchbegriff findet (In Multilingual WorldWideScience nicht möglich). Treffer können markiert und in das Literaturverwaltungsprogramm RefWorks exportiert oder im RIS-Format heruntergeladen werden.